Einsätze  

Ölspur
weiterlesen

Ölspur klein
weiterlesen

Fehlalarm BMA
weiterlesen
   
   

Webcam Baufortschritt

Hier sehen Sie Bilder vom Baufortschritt der Feuer- und Rettungswache am Steinkamp. Die Bilder werden drei Mal am Tag aktualisiert, sodass Ihnen nichts mehr entgeht.

Webcam Feuerwache:

Webcam Feuerwache

Webcam Rettungswache:

Webcam Rettungswache

   

Am Samstagvormittag hatten wir spontan die Chance, praktisch und mit vollem Körpereinsatz zu üben!

Das Übungsthema war dieses Mal nicht das „tägliche Geschäft“ der Feuerwehr – es ging nicht um Feuer oder Brände, auch nicht um die direkte technische Hilfeleistung, sondern darum, Personen hinter verschlossenen Türen zu bergen – und das Ganze natürlich möglichst patientenschonend, objektschonend und schnell. Dabei sollen Materialien natürlich möglichst wenig Schaden erleiden.

Beim Öffnen von Türen und Fenstern gibt es verschiedene Techniken, um z.B. eine verletzte Person bergen zu können. Zu Beginn haben wir den jungen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern in einer kurzen Einführung gezeigt, welche Werkzeuge uns zur Verfügung stehen. Direkt danach durfte jeder selbst ran und vom Zieh-Fix-Set (zum Ziehen von Schlössern anhand eines Schraub-Aufsatzes für das Schloss) über die Feuerwehr-Axt bis hin zum Halligan-Tool (Hebelwerkzeug mit mehreren Funktionen) alles unter Aufsicht ausprobieren.

Üben durften wir in einem Gebäude zwischen der Geschäftsstelle der Sparkasse Westmünsterland und der ehemaligen B70 in Stadtlohn. Das 2-stöckige Gebäude ist Eigentum der Sparkasse und wird kurzfristig abgerissen. Das Gebäude steht zwar leer, die Türen und Schlösser sind aber noch verbaut und auf Anfrage der Jugendfeuerwehr waren die zuständigen Mitarbeiter direkt von der Idee begeistert.

Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal im Namen der gesamten Jugendfeuerwehr Stadtlohn bei der Sparkasse Westmünsterland bedanken, die unsere Jugendarbeit für die Feuerwehr nicht zum ersten Mal großzügig unterstützt hat! Erst im vergangenen Jahr hat sie mit einer Spende dazu beigetragen, dass die Jugendfeuerwehr sich einen Mannschaftstransportwagen leisten konnte – oder wie wir es sagen: unseren JF-MTW! J